Seit 1972 - Ausbilden und Leben retten im Ehrenamt !

40 Jahre - Eine lange Zeit für eine DLRG Gliederung. Gerne lässt man da in einer ruhigen Minute die Ereignisse der vergangenen Jahre Revue passieren.

Heute zählt die DLRG Ortsgruppe Egelsbach e.V. fast 200 Mitglieder und kann stolz auf ein starkes Team von Rettungsschwimmern, Ausbildern und Sanitätern blicken. Doch wer weiß Heute noch, wie einmal alles begonnen hat?

Im Rahmen zu unserer 40-Jahr-Feier hat Günter Jaensch sein Archiv geöffnet und zusammen mit Tatiana Schmitt eine Vereinschronik zusammen getragen die die Gründung und Entwicklung unserer Ortsgruppe präsentiert. Sie können gerne ein gedrucktes Exemplar während unseres Schwimmtrainings gegen eine kleine Spende bei uns erwerben. - Und hier mal einen kleinen Abriss der letzten 40 Jahre:

Ausbildung auf der Liegewiese

Der Bau des modernen Familien- und Freizeitschwimmbades in der kleinen Gemeinde Egelsbach war es, der die damaligen Kameradinnen und Kameraden dazu motivierte auch in Egelsbach die Sicherheit am und im Wasser durch die Gründung einer DLRG Gliederung zu gewährleisten. Heinz Wießner, Initiator bei der Einrichtung des Egelsbacher DLRG Stützpunktes, rief Mitte März 1972 alle Egelsbacher Bürger auf, die an einer Mitarbeit im Kampf gegen den Ertrinkungstod interessiert seien, sich bei ihm zu melden um die Gründung eines DLRG-Stützpunktes ins Leben zu rufen.


Mit der Patenschaft der DLRG Ortsgruppen Neu-Isenburg und Sprendlingen nahm der DLRG Stützpunkt Egelsbach schließlich am 28. April 1972 seine Arbeit auf. Unter den zahlreichen skeptischen Blicken der Badegäste begann die DLRG im Juni 1972 mit der Ausbildung des Grund- und Leistungsscheins - den heutigen Rettungsschwimmabzeichen in bronze und silber.
Bereits zum Jahresende konnte Heinz Wießner auf der Jahreshauptversammlung eine tolle Ausbildungsbilanz präsentieren: 28 Freischwimmer, 27 Fahrtenschwimmer, 17 Jugendschwimmer, 51 Grundscheine, 12 Leistungsscheine, 1 Lehrabzeichen und 284 ehrenamtlich geleistete Wachstunden.

Gesellige Runde Die folgenden 40 Jahre waren turbulent und oft genug mussten gefährliche Klippen umschifft werden. Günter Jaensch, Gründungsmitglied und lange Jahre Vorsitzender der DLRG Ortsgruppe Egelsbach e.V. errinnert sich auch Heute noch lebhaft zurück, als 1973 die Umwandlung des Stützpunktes in eine Ortsgruppe beschlossen wurde. Oder, als 1977 der Kassierer mit der Vereinskasse durchgebrannt war und kurze Zeit später von der Polizei aufgegriffen worden war, nachdem er vorher noch eine Bank überfallen hatte.
Nicht zu letzt weiß er Geschichten zu erzählen von den stehten Bemühungen der Egelsbacher und der DLRG-Mitglieder IHR Egelsbacher Freibad zu erhalten. Als sich 2005 die Interessengemeinschaft "Freibad Egelsbach" zusammenfand, die später die Gründung des "Fördervereins Freibad Egelsbach" beschloss, waren auch Mitglieder der Ortsgruppe dabei um den Kampf gegen die drohende Schwimmbadschließung zu bestreiten.


Rückblickend betrachtet, können wir mehr als Stolz auf unsere DLRG Ortsgruppe in Egelsbach sein. Als kleiner Stützpunkt gegründet, haben wir uns im Laufe der Zeit zu einer starken Ortsgruppe gemausert und können auf eine wirklich stattliche Erfolgsbilanz aus den letzten 40 Jahren blicken: Seit der Gründung wurden bis Heute ausgebildet:

Faschingsumzug
157 Frühschwimmer / Seepferdchen
439 Jugendschwimmer bronze
330 Jugendschwimmer silber
266 Jugendschwimmer gold
54 Junior-Retter
273 Rettungsschwimmer bronze
115 Rettungsschwimmer silber
9 Rettungsschwimmer gold
8 Schnorcheltauchabzeichen
9 CMAS*
3 CMAS**
9 Lehrscheine
1 Erste Hilfe - Ausbilder
10 Sanitätshelfer
9 Sanitäter

Und 4.368 ehrenamtlich geleistete Wachstunden.